Breitenbrunn an der Westcoast

Flachwasser und Wellenkicker

Breitenbrunn gilt vor allem bei side-onshore Wind aus Süd als DER Spot am Neusiedlersee. Bei den vorgelagerten Schilfinseln warten dann sowohl weite Flachwasserbereiche für sämtliche Könnensstufen als auch geordnet Wellen für Spielereien mit dem TwinTip und entspannte Turns mit dem Directional.
Side-offshore Wind aus Nordwest bietet zwar böige, dafür aber perfekte Flachwasserbedingungen.

Der weiche, schlammige Boden mag zwar ungewohnt sein, beugt dadurch aber Verletzungen im seichten Wasser vor. Und ist zudem materialschonender- besonders wichtig wenn du mit dem Foil unterwegs bist.

Kurz gesagt: es erwartet dich eine riesige Spielwiese mit viel Platz am Wasser.
Entsprechendes Können – insbesonders sicheres Höhelaufen – vorausgesetzt.

Surfen am See

Breitenbrunn hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund der doch konstant vorherrschenden Leichtwindbedingungen neben dem Kitesurfen auch zu einem idealen Spot für das Foilen entwickelt. Ebenso entdecken immer mehr die Faszination des Wingsurfens und für Windsurfer ist die Surfschule Fritz & kids seit mittlerweile knapp 30 Jahren neben dem Leuchtturm die erste Anlaufstelle.

Gemeinsam ist uns allen die Liebe zum Spot und die Freude am Sport.
Und das leben wir respektvoll und miteinander: im Wasser und an Land.

Verantwortung und Sicherheit

Aufgrund der an manchen Südwindtagen sehr eingeschränkten Platzverhältnisse am Land ist absolute Sicherheit beim Starten und Landen Voraussetzung. Die Start und Landezone findest du gekennzeichnet im Bereich des Leuchtturms. Sollte einmal niemand zur Stelle sein, wende dich einfach an das Team der Kite- /Surfschule oder des SUP-Verleih beim Leuchtturm.

Generell raten wir dir davon ab, alleine zu kiten.

Für Fragen zum Spot, Schulungen und Bootservices steht dir vor Ort Ronald Kittag und die Kiteschule Westcoastkiters zur Verfügung.
Bevor du das erste Mal aufs Wasser gehst, wirf bitte einen Blick auf die Regeln am Kitespot.

0