Kitesurfen in Breitenbrunn

Der Verein

Mit Saison 2019 wurde das früher von der Gemeinde Breitenbrunn betriebene Seebad von der Esterházy Privatstiftung übernommen. Als ein Verbot respektive eine Limitierung des Kitesurfens zur Entscheidung stand, wurde von Kitesurfern der FKN als Interessensvertretung gegründet.

Zwischen dem FKN und der Seebad Breitenbrunn Betriebs GmbH, einem Unternehmen der Esterhazy Gruppe wurde vereinbart, dass der für das Kitesurfen gekennzeichnete Strandbereich den Mitgliedern des FKN zur Nutzung freisteht.
Das Kitesurfen ist damit im Rahmen einer aufrechten Vereinsmitgliedschaft weiterhin für alle frei zugänglich.

Die Mitgliedschaft weist du an der Kassa beim Kauf einer Eintrittskarte am einfachsten mittels QR-Code auf deinem Smartphone vor.

Unser zentrales Anliegen

Im Rahmen der Neugestaltung des Seebades ist es unser Ziel, den einzigartigen Flair des Kitensurfens in Breitenbrunn so weit wie möglich zu erhalten und die Entwicklung des Kitespots für die Zukunft aktiv mitzugestalten.

Oder frei nach einem bekannten Zitat: Wir können den Wind nicht ändern, aber den Kite an passenderer Stelle im Windfenster ausrichten.

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du uns dabei.

Danke für deinen Beitrag.

Natur, Sicherheit und Miteinander

Der Neusiedlersee ist eine besonders sensible Natur- und Tourismusregion.

Wir handeln daher bei der Ausübung unseres Sports nachhaltig und ökologisch und respektieren Natur und Umwelt.
Als Wassersportler halten wir uns an die Gesetz der Schifffahrt und die Regeln am Spot.
Die Sicherheit beim Kitesurfern steht für uns stets an erster Stelle.

Wir üben unseren Sport respektvoll gegenüber allen anderen Besuchern der Region und Nutzern des Sees wie Badegäste, Schwimmer oder Segler aus.

Der Spot

Entspannt, sportlich und legendär bei Südwind.
Das Original zählt.

Die Regeln

Mag keiner so wirklich.
Sind aber notwendig, sonst funktioniert es nicht.

Mitglied werden

Für freien Zugang und die Unterstützung des Kitesurfens in Breitenbrunn.

0