Regeln für den Kitesurfbetrieb im Strandbad Breitenbrunn

 

Im Seebad Breitenbrunn herrschen an Land beengte Platzverhältnisse. Auch die Aus- und Einfahrtsschneise zur 200m Uferschutzzone (die am gesamten Neusiedlersee gilt) ist durch die örtlichen Gegebenheiten relativ knapp bemessen. Daher ist das Benutzen der Kitewiese nur für KitersurferInnen mit ausreichendem Können (sicheres Höhelaufen, Bodydrag) gestattet.Infolge dessen haben wir Regeln erarbeitet die ein friedliches Miteinander zwischen Surfern, Seglern und Badegästen ermöglichen. Unsere Klubmitglieder und Tagesgäste sind angehalten diese strikt zu befolgen und ortsunkundigen Personen diese gegebenenfalls freundlich zu erklären!

Die ortsansässige Kiteschule Westcoastkiters hilft gerne Kitern die nicht das nötige Können haben um unseren Spot sicher und gefahrlos zu nutzen, die nötigen Fertigkeiten zu erlangen.
Ein Zuwiderhandeln bewirkt den Ausschluss aus dem Verein und den Verweis aus dem Strandbad!

An Land

  • Kein Lagern von Kitesurfequipment im Bereich der Liegewiese
  • Kitesurfequipment ist grundsätzlich so platzsparend wie möglich und nur mit aufgewickelten Leinen im Bereich für Wassersportler zu lagern.
  • Bei Pausen über 30min ist der Kite auszulassen und zusammenzulegen.
  • Der Bereich zwischen Leuchtturm und erster Baumreihe ist zum Starten und Landen zu verwenden.
  • Das Parken von Kites, Boards, Segeln, Booten, etc. ist in diesem Bereich untersagt.
  • Landende Kiter haben gegenüber startenden Kitern Vorrang.

Am Wasser

  • Auf Badegäste und Schwimmer ist stets Rücksicht zu nehmen. Das Befahren der Schwimmerzone ist strengstens untersagt.
  • Für Kitesurfer gilt die 200m Uferschutzzone.
  • Der Ein- und Ausfahrtsbereich zur 200m Grenze ist zwischen 10. Mai und 20. September aus rechtlichen Gründen nur durch Body Dragging gestattet.
  • Es gelten die allgemeinen Schiffahrts- / Vorrangregeln.
0